Search HP

Tag der offenen Tür - 2016

Die Schulleitung wird die Gäste um 17.15 Uhr in der Aula begrüßen und allen Interessierten das MLG in einem Infovortrag vorstellen.

Die Schülerinnen und Schüler können in dieser Zeit, gerne aber auch noch später, das Gebäude und alle Fachräume in einer Schulhausrallye selbst erkunden. Unsere aktuellen Fünftklässlern freuen sich darauf, sie dabei zu begleiten und zu führen.

In vielen Klassenzimmern und in den Foyers stellen die einzelnen Fächer ihre Inhalte, Medien und Methoden vor und bieten den Schülerinnen und Schüler viel Gelegenheit zum aktiven Mitmachen.

Die Schulleitung informiert in drei Räumen (304 – 306) detailliert über unser Schulprofil und über unser Übergangs- und Unterstufenkonzept.

Besondere Bedeutung kommt natürlich der Vorstellung des G9-Bildungsgangs zu, den wir als einziges Baden-Badener Gymnasium anbieten können.
Stellen sie uns dazu viele Fragen – wir werden versuchen, sie alle zu beantworten.

In der Aula bieten wir Ihnen unterdessen ein buntes Programm mit Musik, Theater und Präsentationen, in der neuen erweiterten Sporthalle wartet die Sportfachschaft mit einem Hindernisparcours auf sportliche Schülerinnen und Schüler.

In allen Räumen und Gängen wird sich das Markgraf-Ludwig-Gymnasium an diesem Abend in einen bunten Marktplatz verwandeln,
über den Sie bummeln, die Schülermitverwaltung, den Elternbeirat, den Förderverein, den Schulsanitätsdienst und die vielen Facetten unseres Schullebens kennenlernen können. Die Organisatoren der Innenstadtmensa werden ebenfalls anwesend sein und sich Ihnen vorstellen.

Wir laden Sie aber auch ein, im Café zu verweilen, Waffeln, Kuchen und Würstchen zu genießen, die unsere Klassen zubereitet haben, sowie miteinander und mit uns ins Gespräch zu kommen.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Tag der offenen Tür - 2015

Tag der offenen Tür - 2014

Tag der offenen Tür3 klein„Liebe Schülerinnen und Schüler der 4. Klassen, schön dass ihr uns einen Besuch abstattet“, begrüßte Schulleiter Roland Reiner im Rahmen des Tages der offenen Tür die Viertklässler, welche am vergangenen Freitag in die alte Turnhalle zur Eröffnung kamen. Begonnen hatte die Big Band unter der Leitung von Raimund Sturm den Abend, an dem sich das MLG von seiner besten Seite zeigen wollte.

Dann griff Schulleiter Reiner und sein Team zum Mikrophon um Grundlegendes zum MLG zu berichten. Begleitet wurde die auf das Konzert folgende Vorstellungsrunde durch ein kleines Rahmenprogramm, bei dem Schülerinnen und Schüler ihr turnerisches und auch musikalisches Können zeigen durften. Danach hieß es für die jungen Interessenten „Auf zur Rallye!“, die traditonell von den jetzigen Fünftklässlern als Guides begleitet wird. Die Eltern wurden indes von Herrn Reiner über das Angebot des neunjährigen Gymnasiums (G9) informiert. In diesem Zusammenhang präsentierte das Schulleitungsteam Grundlegendes rund um das Profil des Gymnasiums. „Wir nehmen uns Zeit“, verspricht das MLG, das seit diesem Schuljahr in den fünften Klassen vier G9 Klassen eingerichtet hat. In der 6. Klasse könne man weiterhin zwischen Latein und Französisch als zweiter Fremdsprache wählen. Ab der 9. Klasse kommt im sprachlichen Profil Spanisch oder im naturwissenschaftlichen Profil „Naturwissenschaft und Technik“ (NwT) als weiteres Hauptfach hinzu. Als Projektschule für das Fach NwTTag der offenen Tür2 klein zählte die Schule zu den ersten in Baden-Württemberg, an denen das Fach unterrichtet wurde. Neu für die jetzigen Fünftklässler ist die Projektschiene, die es im Rahmen des Schulversuchs gibt. So werden in jedem Schuljahr mehr Stunden für die Hauptfächer zu Verfügung stehen und in Projekten Inhalte vertieft oder neu betrachtet. Eine möglichst individuelle Förderung solle helfen, lernschwächere Schülern zu unterstützen. Auch durch die Teilnahme an Wettbewerben und die enge Kooperation mit führenden Unternehmen der Region soll das MLG eine Schule bleiben, die sich mit den gesellschaftlichen Rahmenbedingungen weiterentwickelt. Das renommierte Gymnasium lege weiterhin auch großen Wert auf einen respektvollen Umgang, dafür gibt es das Fach „Soziales Lernen“, das man in den fünften und sechsten Klasse verstärkt unterrichte. Natürlich werde das naturwissenschaftliche Profil weiterhin mit den Fächern Technik, Naturphänomene und Nwt seinen Platz im Schulcurriculum finden. Dass das MLG eine naturwissenschaftlich gut aufgestellte Schule ist, davon konnten sich unterdessen die Rallyeteilnehmer überzeugen:

Vor allem die Fachschaft Physik hatte im Anbau einen spannenden Parcours für die Schüler aufgebaut. In der Chemie gab es Experimente zum Mitmachen. In der Biologie konnte man einen kleinen Bienenstaat bestaunen. Im Dschungelparcours der Fachschaft Sport in der neuen Halle gab es für Abenteurer und Kletterer einige Hindernisse zu überwinden. Erstmals fast professionell dokumentiert wurde die Rallye von Mitgliedern der neuen Medien-AG, die in naher Zukunft mit einem Schulfilm auf der MLG-Homepage für das MLG werben will. Hatten die „Neuen“ die Aufgaben an den Rallyestationen erfüllt, konnten Sie ihren Preis in der Schülerbibliothek abholen. Währendessen standen Mitglieder des Elternbeirats, Lehrer und Schüler des MLGs den interessierten Eltern Rede und Antwort. Die SMV hatte auch eine kleine Tombola organisiert, während in der Aula für das leibliche Wohl der Gäste gesorgt wurde.
Text und Fotos: Gal

Tag der offenen Tür - 2013

„Hiermit lade ich Sie herzlich ein, das Schulleben am MLG mitzugestalten“, ließ Schulleiter Roland Reiner seinen Vortrag im Rahmen des Tages der offenen Tür mit einer Einladung an die Eltern der Viertklässler enden, die am Freitag in der Turnhalle seinem Vortrag zum pädagogischen Konzept des Gymnasiums zugehört hatten. In seinem rund 15-minütigen Vortrag zeichnete Reiner ein Bild der Schule, die zu den wenigen im Land Baden-Württemberg gehören, die sich im kommenden Schuljahr G9-Gymnasium nennen dürfen. Entsprechend groß war der Andrang am diesjährigen „Tag der offenen Tür“. In diesem Zusammenhang präsentierte das Schulleitungsteam Grundlegendes rund im das Profil des Gymnasiums. Alle Schülerinnen und Schüler beginnen in der 5. Klasse mit Englisch als erster Fremdsprache und können als Brückenkurs die Französisch-AG besuchen. In der 6. Klasse können sie zwischen Latein und Französisch als zweiter Fremdsprache wählen. Ab der 9. Klasse kommt im sprachlichen Profil Spanisch oder im naturwissenschaftlichen Profil „Naturwissenschaft und Technik“ (NwT) als weiteres Hauptfach hinzu. Als Projektschule für das Fach NwT zählte die Schule zu den ersten in Baden-Württemberg, an denen das Fach unterrichtet wurde. Neu für die kommenden Fünftklässler wird die Projektschiene sein, die es im Rahmen des Schulversuchs geben wird. So werden in jedem Schuljahr mehr Stunden für die Hauptfächer zu Verfügung stehen und in Projekten Inhalte vertieft oder neu betrachtet. Auch durch die Teilnahme an Wettbewerben und die enge Kooperation mit führenden Unternehmen der Region soll das MLG eine Schule bleiben, die sich mit den gesellschaftlichen Rahmenbedingungen weiterentwickelt. Das renommierte Gymnasium legt weiterhin auch großen Wert auf einen respektvollen Umgang, dafür gibt es das Fach „Soziales Lernen“, das in den fünften und sechsten Klasse verstärkt unterrichtet wird.

Natürlich werde das naturwissenschaftliche Profil weiterhin mit den Fächern Technik, Naturphänomene und Nwt seinen Platz im Schulcurriculum finden. Eröffnet hatte die Veranstaltung die MLG-Big Band unter der Leitung von Herrn Sturm. Nach einer turnerischen Einlage stellten sich dann die Fünftklässler musikalisch vor: Unter der Leitung von Frau Watta sangen sie Auszüge aus dem Musical „Der Köniog der Löwen“. Doch damit war der „Arbeitstag“ der Jüngsten der MLG-Schulgemeinschaft noch nicht zu Ende. So wurden die möglichen Neuen von ihn zu verschiedenen Stationen einer Rallye geführt, wo Fachlehrer und Schüler ihnen kleine Denkaufgaben vorbereitet hatten oder mit spannenden Versuchen das Interesse am Fach und an der Schule wecken wollten. Vor allem die Fachschaft Physik hatte im Anbau einen spannenden Parcours für die Schüler aufgebaut. In der Chemie zeigten Schüler während einer „Chemie-Show“ Versuche, während bei den zahlreichen Sprachspielstationen man schon mal sein Wissen unter Beweis stellen konnte. In der Biologie konnte man einen kleinen Bienenstaat bestaunen und im fünften Stock zusammen mit den Schülern der Astronomie-AG einen Blick auf die Sterne wagen. Hatten die „Neuen“ die Aufgaben an den Rallyestationen erfüllt, konnten Sie ihren Preis in der Schülerbibliothek abholen. Währendessen standen Mitglieder des Elternbeirats, Lehrer und Schüler des MLGs den interessierten Eltern Rede und Antwort, während in der Aula für das leibliche Wohl der Gäste gesorgt wurde.

Text/Fotos: Gallinat / Gleußner

Hardstraße 2 - 76530 Baden-Baden

Information : 07221 932366

FAX : 07221 932370

sekretariat@mlg-bad.de




 

Impressum

 

Datenschutzerklärung

 

Markgraf-Ludwig Gymnasium 2019